19. Internationales Schul-Schachturnier

WIEN   2018

  1. Internationales Schul-Schachturnier

im Rahmen von Köln – Wien – Venedig – Novara

WIEN wird wieder Städtesieger 2018

Alterlaa B belegt im U15 Bewerb Rang 7!

Paul Weinrichter 1C erspielt 5 Punkte in 6 Partien!

Alterlaa A wird Zwanzigster.

U-19 stark geschwächt bleibt nur Rang 18.

Seit 1999 kommt es mit einer einzigen Ausnahme zur Austragung des Internationalen Schul-Schachturniers Wien – Köln – Venedig- Arona. Am Freitag 16. Und Samstag 17. November lud für Wien wieder Prof. Walter Rubisch aus dem GRG 3 Hagenmüllergasse zu dieser Veranstaltung. Ein würdiger Abschluß des Mitbegründers der Turnierreihe, zu dem auch die Gründungslegenden aus Venedig und Köln kamen. Zu einem fixen Bestandteil des Turniers wurde mittlerweile auch Arona am Lago Maggiore, das nächstes Jahr wahrscheinlich im November zum zweiten Mal und zur insgesamt 20. Auflage des Turniers einladen wird. Das GRG 23 Alterlaa nimmt seit dem Jahr 2011 regelmäßig an dieser einzigen internationalen Schulschachveranstaltung Europas teil.

Der Städtepokal, für den die jeweils zwei besten Teams einer Stadt im U19 und im U15 Bewerb herangezogen werden, blieb dieses Jahr dank der starken Vorstellungen der Maroltingergasse und des Wiedner Gymnasiums in Wien. Sieger im U-15-Bewerb wurde die Maroltingergasse A und im U-19-Bewerb siegte  in einem spannenden Dreikampf das Liceo Benedetti A aus Venedig.

Das Abschneiden des GRG 23 Alterlaa

Paul Weinrichter 1C sorgte aus Sicht des GRG 23 Alterlaa für die herausragende Leistung. Alterlaa B konnte vorne mitspielen und Rang 7 war hervorragend. Rang 3 lag in Reichweite.

Im starken B-Team stach neben Paul Weinrichter 1C Max Kniely 4C auf Brett 3 bzw. 4 hervor. 4,5 Punkte aus 6 Partien war seine Ausbeute. Gefordert, aber mit Bravour spielten an den ersten drei Brettern gegen durchaus starke Gegnerschaft Paul Krzizala 3C, Jan Schwiertz 4C und Nikola Maksimovic 3D

Das A-Team belegte Rang 20. Die beiden Schlussrunden verhinderten einen Vorstoß auf Rang 15. Jessica Pasc 3A fügte sich gut ein. Elina Baumann 3G, Laura Malek 5B, Maryam Gad-El-Hak 5B und Lisa Ritter 4E erzielten fast alle 3 Punkte aus 6 Partien.

Der Teamgeist war ausgezeichnet.

Das U19Team Alterlaas musste sich nach dem guten zehnten Rang in der Zwischenwertung mit Rang 18 von 26 zufriedengeben. Constantin Ciocirlan 7A führte sein Team mit 4 aus 7 gut an. Kevin Fang 7A, David Simoner 6B, Daniel Peters 6B und Samuel Krüger 4F konnten jedoch aus verschiedenen Gründen den Kapitän nicht ideal unterstützen.